Neuigkeiten und Informationen rund um die Freiwillige Feuerwehr Hengersberg

 

06.09.2017
Schriftführer
Keine Kommentare
Sieben Jugendliche der Feuerwehr Hengersberg und sieben Jugendliche der Feuerwehr Waltersdorf hatten an einem Wochenende in den Sommerferien einen 24-Stunden-Einsatztag. Dieser Übungs- und Ausbildungstag wurde im Rahmen der Ausbildung durchgeführt. Die Jugendlichen zwischen 14- bis 17 Jahren trafen sich um 08:00 Uhr in ihren Gerätehäusern. Als Erstes wurde das Nachtquartier eingerichtet und es erfolgte die Einteilung der Jugendlichen auf die einzelnen Fahrzeuge, falls es zu einem Einsatz kommen sollte. Und schon ging es los. Gegen 09:30 Uhr löste Kreisbrandmeister Michael Ertl bei der Firma Webasto in der Seckerstraße die Brandmeldeanlage aus und die Feuerwehr Hengersberg wurde alarmiert. Nach der Erkundung der Firma wurde ein Fehlalarm festgestellt. KBM Ertl erklärte den Jugendlichen im Anschluss die Funktionsweise einer BMA Anlage. Die Jugendfeuer aus Waltersdorf wurden parallel zu einer Ölspur alarmiert. Sie mussten den Verkehr auf der Straße regeln und die Ölspur binden. Nach dem ersten Einsatz, trafen sich alle Jugendlichen im „Haus der Feuerwehr“ in Hengersberg und es gab verschiedene Ausbildungseinheiten wie z.B. „Einsatz einer Drehleiter“ oder der „Einsatz von einem Schaumrohr“ wurde geübt. Nach dem Mittagsessen wurden die Jugendgruppen zu einer Tierrettung am Sportplatzweg alarmiert. Neben dem Festplatz am Sportzplatzweg wurde eine „Katze auf einem Baum“ gemeldet. Die Katze (ein Plüschtier) wurde erfolgreich mit Unterstützung der Drehleiter gerettet. Anschließend wurden die Einsatzfahrzeuge gründlich gereinigt. Und schon kam die nächste Alarmierung „Verkehrsunfall mit einer eingeklemmte  Person und mit mehreren Verletzen“ auf dem Bauhofs Gelände. Mit Rettungsschere und Spreizer musste die eingeklemmte Person befreit werden und die verletzen Personen schnellstens versorgt werden. Nachdem Abendessen gab es Zeit für Brett- und Kartenspiele, aber nicht lange! Gegen 20:30 Uhr wurden die Jugendgruppen zu einem „Brand Gartenlaube“ auf dem Dorfplatz in Schwarzach alarmiert. Es musste eine komplette Wasserversorgung und ein Löschangriff aufgebaut werden. Alle Funktionen, bis auf die Maschinisten von den Einsatzfahrzeugen, wurden von den Feuerwehranwärtern selbst gestellt und der Einsatz geleitet. Der Brand wurde zum Schluss natürlich auch erfolgreich gelöscht. Ab 22:30 Uhr war in beiden Gerätehäusern Nachtruhe angesagt. Um 02:00 Uhr wurden die Jugendlichen zu einer „Vermisstensuche“ nach Erkerding alarmiert. Gemeldet wurden mehrere vermisste Personen die nach einem Zeltlagerbesuch in einem Waldstück nicht zurückgekommen waren. Mit Hilfe von Handscheinwerfern und Wärmebildkameras wurden alle vermissten Personen gefunden. Am nächsten Morgen gab es zum Abschluss des 24h-Tag gegen 07:00 Uhr ein Frühstück und eine Abschlussbesprechung. Die beiden Kommandanten Edwin Hartl (Hengersberg) und Stefan Trost (Waltersdorf) bedankten sich bei ihren Jugendwarten Anton Knapp und Christoph Michels für die gute Jugendarbeit und die Vorbereitung des Einsatztages und allen Helfer, Sponsoren und Unterstützern von den Jugendfeuerwehren. 
03.07.2017
Schriftführer
Keine Kommentare
Quelle: www.pnp.de
04.06.2017
Schriftführer
Keine Kommentare
Ausverkauft!  Für den Kabarettabend am Samstag, 17. Juni 2017 mit Django Asül und der Altneihauser Feierwehrkapelln gibt es leider keine Karten mehr.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freiwillige Feuerwehr Hengersberg e.V.